Reparatur von EPO, Elapor und anderen Styromodellen

    • Reparatur von EPO, Elapor und anderen Styromodellen

      Liebe Modellbaufreunde,

      viele Flugzeugmodelle sind heutzutage aus Styropor ähnlichem Material, EPO, Elapor usw. Sind sind sehr stabil, belastbar, lassen sich gut schneiden und sind vor allem sehr leicht. Sie lassen sich darüberhinaus auch sehr gut verkleben und reparieren.

      Sollten einmal an ihrem Modell, wie es leider häufig passiert, ein Ruder (Seitenruder, Querruder, Höhrenruder) ausreißen, dann können Sie es sehr einfach reparieren mit Uhu Por. Dieser einzigartige Klebstoff kann ein herkömmliches Ruderscharnier quasi ersetzen. Sie müssen einfach auf eine Seite an der Bruchkante des Ruders eine "Raupe" mit Uhu Por ziehen und die Teile lose trocknen lassen. Der Kleber bleibt flexibel, klebt aber stark genug, um die Kräfte aufzunehmen. Das können Sie sogar auf dem Flugfeld machen, denn Uhu Por lüftet sehr schnell ab. Sie können auch alle anderen Arten von Reparaturen damit ausführen. Der Vorteil dieses Klebstoffes liegt in seiner Flexibilität nach dem Ablüften, im Gegensatz zu Sekundenkleber. Dieser härtet punktuell aus, und macht damit die Reparaturstelle bruchempfindlicher. Für schnelle Reparaturen ist der Sekundenkleber dennoch geeignet! Sekundenkleber Styro.

      Sollte sich ein Modell einmal verformt haben, so können Sie es über heißem Wasserdampf oder mit einem Fön wieder in Form bringen. Das klappt erstaunlich gut und rettet so manch eine Maschine vor der sicheren Entsorgung.

      Viel Spaß beim Reparieren.

      Das trade4me Team